Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (27. Jan, 2013)

BlaBla Meter

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Der Bla Bla Meter soll entdecken können, wieviel Unsinn in einem Text ist Beispiele:
Interview mit Dabellay vom 4.5. 2012:
Es ist nicht klar, welche Daten den amerikanischen Steuerbehörden ausgeliefert wurden. Darüber sollte zuerst Klarheit geschaffen werden. Dieses Vorgehen entspricht nicht dem, was man uns versprochen hat. Uns wurde zugesichert, dass erst beim Vorliegen einer definitiven Lösung mit den Vereinigten Staaten eine Entschlüsselung der Daten geliefert würde. Die Namen der Bankangestellten seien codiert - ausser für drei CS-Mitarbeiter. Diese drei wurden im letzten Jahr nach Bekanntgabe ihrer Namen von den US-Behörden angeklagt. Das finden wir sehr problematisch.
Bla Bla mater meint 0.2. Ihr Text zeigt erste Hinweise auf 'Bullshit'-Deutsch, liegt aber noch auf akzeptablem Niveau.
Interview mit Peer Steinbrück vom 29. Dezember, 2012
Ja. Dagegen ist prinzipiell nichts einzuwenden, weil die Medien einen Kandidaten für dieses Amt hinterfragen müssen. Die Absurdität mancher Vorgänge hat mich aber überrascht. Selbst seriöse Medien sind Gerüchten nachgegangen, ich hätte in Namibia ein größeres Anwesen, auf dem ich Farbige beschäftige, oder ich hätte Mietwohnungen in Deutschland, die ich verfallen lassen würde.
Bullshit Index 0.03. Ihr Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf 'Bullshit'-Deutsch.
Aus Beamtendeutsch: :
"Ein Unternehmen, gerichtet auf wiederholte Fortbewegung von Personen oder Sachen über nicht ganz unbedeutende Raumstrecken auf metallener Grundlage, welche durch ihre Konsistenz, Konstuktion und Glätte den Transport grosser Gewichtsmassen, bzw. die Erzielung einer verhältnismässig bedeutenden Schnelligkeit der Transportbewegung zu ermöglichen bestimmt ist, und durch diese Eigenart in Verbindung mit den ausserdem zur Erzeugung der Transportbewegung benützten Naturkräften (Dampf, Elektrizität, tierischer oder menschlicher Muskeltätigkeit, bei geneigter Ebene auch schon der eigenen Schwere der Transportgefässe und deren Ladung usw.) bei dem Betriebe des Unternehmens auf derselben eine verhältnismässig gewaltige (je nach den Umständen) nur in bezweckter Weise nützliche oder auch Menschenleben vernichtende und die menschliche Gesundheit verletzende Wirkung zu erzeugen fähig ist."
Bullshit-Index :0.56 Ihr Text signalisiert deutlich: Sie wollen etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Es wirkt unwahrscheinlich, dass damit auch eine klare Aussage verbunden ist - und wenn ja: wer soll das verstehen?


NZZ am Sonntag vom 27. Januar, 2013.

Rhetorik.ch 1998-2013 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com