Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (21. Dez, 2007)

Skandalfotos von Miss France

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Von der gerade erst zur "Miss France" gekührten Valérie Bègue sind anstössige Fotos aufgetaucht. Das Magazin "Entrevue" hat drei Jahre alte Bilder von ihr veröffentlicht. Eines zeigt Bègue in Kreuzigungspose in einem Schwimmingpool, auf einem anderen leckt sie mit der Zunge aus einem Becher. Die Präsidentin des Miss France Kommitees, Geneviève de Fontenay meint:

"Sie muss sofort zurücktreten oder wir werden sie zwingen zu gehen."


Vor allem die Kreuzigungspose empörte de Fontenay. Jeder, der Miss France werden will, muss zuvor schriftlich erklären, dass er sich nie unzüchtig hat fotografieren lassen. Valérie Bègue meint, dass jemand sie verraten habe. Die Fotos seien unveröffentlichte Probeaufnahmen.

"Ich war Mannequin, ich war 19 Jahre, ich erkenne an, dass ich einen Fehler gemacht habe, den ich bitter bereue. Wir machen alle Fehler im Leben. Ich habe mich geändert. Ich bin kein leichtes Mädchen."


Es wird sich in den nächsten Tagen und Wochen zeigen, ob die Königin die Krone behalten kann.

Quellen:




Nachtrag vom 28. Dezember 2007: Die Krone bleibt. Die Schönheitskönigin bleibt im Amt: Allerdings darf Valérie Bègue nicht an internationalen Ausscheidungen teilnehmen.

Heute: "Der Wahlausschuss war zusammengetreten, nachdem vergangene Woche das Boulevardmagazin "Entrevue" eine Serie zweideutiger Fotos der Miss France veröffentlicht hatte. Begue wird dort unter anderem beim Schlecken von ausgeschüttetem Joghurt gezeigt und als "Gekreuzigte" in einem Pool treibend. Unterstützung erhielt die Miss France dagegen nicht nur aus ihrer Heimatregion, sondern auch von der französischen Regierung."



Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com