Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com
Aktuell Artikel Artikel Inhaltsverzeichnis Suche in Rhetorik.ch:

www.rhetorik.ch aktuell: (03. Jul, 2007)

Wahlkampf mit Bill

Rhetorik.ch Artikel zum Thema:
Hillary Clinton hat im Wahlkampf mehr und mehr Unterstützung vom immer noch sehr populären Bill Clinton. Das ist neu. Seit einem halben Jahr hat Clinton schon Wahlkampf betrieben und dies ist das erste mal, dass die beiden gemeinsam auftreten.


Der Spiegel meint, dass die Arbeitsteilung des Power-Paars auch Gefahren mit sich bringen könnte: Bill kann ihr leicht die Show stehlen. Der demokratische Parteistratege Martin Frost:

"Bill ist eine dermassen charismatische Figur, dass er praktisch jeden in den Schatten stellt"


Auch Matthew Dowd, der frühere Wahlkampfberater von Präsident George W. Bush warnt:

"Sie muss aufpassen, dass seine Stärken nicht als ihre Schwächen rüberkommen. Bill kann wunderbar auf Menschen zugehen und sie einnehmen, Hillary kann das nicht."




Was die Chancen von Hillary Clinton helfen könnte:
  • Sie hat ein enormes Netzwerk und viel Geld für Campagnen.
  • Sie hat den Namen Ihres populären Mannes.
  • Sie blieb bei der Lewinsky Affaire Ihrem Mann treu.
  • Sie ist intelligent, machthungrig und ehrgeizig.
Was den Chancen von Hillary Clinton schaden könnte:
  • Sie wirkt reserviert, sachlich und elitär.
  • Sie trägt den Makel, dass sie den Irakkrieg befürwortet hatte.
  • Frauen legen an Hillary strengere Massstäbe an, als an Männern.
  • Sie hat im Weissen Haus gelebt. Die Leute wollen aber Veränderung.
Das Rennen ist immer noch offen. Es wird spannend werden. Wir werden die Medienduelle mitverfolgen.




Die Demokraten haben im Wahlkampf schon viel Geld gesammelt:
  • Barak: 55.7 Millionen US Dollars
  • Clinton: 50 Million US Dollars
  • Edwards: 21-22 Million US Dollars
  • Richardson: 13 Million US Dollars
  • Dodd: 12 Million US Dollars
Quelle



Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com