Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com

www.rhetorik.ch aktuell: (24. November, 2006)

Uncyclopedia, die satirische Schwester von Wikipedia

Zu Wikipedia gibt es eine satirische Schwester Uncyclopedia, eine content-freien satirischen Enzyklopädie. Auch in Sachen Rhetorik kennt sich das von jederman editierbare Nachschlagewerk aus:
Ein Beispiel ist der Artikel über das Redegewand, "ein mystisches Gewand, dass es seinem Träger ermöglichen soll, vollständig überzeugende Reden zu halten. Bestandteile des Redewands sind nach Uncyclopedia:
  • Die Krawatte des Taktgefühls ermöglicht dem Träger, jeden Fauxpas zu umgehen.
  • Mit der Brille der Wahrhaftigkeit kann man völlig überzeugend die haarsträubendsten Lügenmärchen erzählen den Menschen Sand in die Augen streuen kann.
  • Die Pfeife der sanften Zunge soll mit ihrem Rauch aus wohlriechenden Kräutern die Zunge des Redners weich und seine Worte schmeichelhaft machen.
  • Wer den Pullover der Aufrichtigkeit trägt, wird nimmer einen Freund verraten, dem er sein Ehrenwort gab, auch wenn ihn die Staatsanwaltschaft mit glühenden Eisen peinigt.

Heinrich Heine  Das Redegewand

Ich weiss nicht was soll es bedeuten
Dass ich so traurig bin
Ein Märchen aus uralten Kleidern
Das will mir nicht aus dem Sinn.

Die Lust ist kühl und es dunkelt
Und ruhig fliesst der Rhein;
Der Gipfel des Berges funkelt
Im Abendsonnenschein.

Die schönste Kanzlerin sitzet
Dort oben wunderbar
Ihr goldenes Mikrophon blitzet
Nichts was sie spricht ist wohl wahr.

Sie lügt gar mit güldener Zunge
Und singt ein Lied dabei
Das hat eine wundersame
Gewaltige Melodei

Den Bürger vor seinem Fernseher
Ergreift es mit wildem Weh
Er schaut nicht mehr auf die Fakten
Er schaut nur hinauf in die Höh

Ich glaube die Wirtschaft verschlingt
Am Ende den Bügersmann
Das hat mit seinem Gesinge
Das Redewand ihm getan.

Dichterische Umsetzung eines Gedichts
von Heinrich Heine in uncyclopedia.

Das Bild in Uncyclopedia zeigt den Politiker Herbert Wehner (1906-1990).
Der deutsche SPD Politiker Herbert Wehner war 34 Jahren lang Bundestagsabgeordneter. Er war Rekordhalter mit 78 Ordnungsrufen. Den CDU-Abgeordneten Jürgen Wohlrabe titulierte er als Herr Übelkrähe, Jürgen Todenhöfer als Abgeordneten Hodentöter. 1950 wurde er vom Bundestagspräsidenten wegen unparlamentarischen Verhaltens für 10 Sitzungstage ausgeschlossen. Wehner: "Ich bin es gewohnt, ausgepfiffen und niedergebrüllt und geschlagen zu werden. Dessen schäme ich mich nicht. Es werden sich andere einmal dafür schämen müssen." Wehners Parlamentsstil war eigenwillig, seine Reden bestanden aus verschachtelten Sätzen, die immer immer wieder durch eruptive Ausbrüche unterbrochen wurden. Als die CDU/CSU-Fraktion während einer Rede von ihm unter Protest den Plenarsaal verliess, rief Wehner: "Das ist der Nachteil derer, die hinausgehen, sie müssen wieder hereinkommen." Das wurde zu einer vielzitierten Redensart. Auch Journalisten wurden Opfer seiner beissenden Rhetorik: Den Politreporter der ARD Ernst-Dieter Lueg redete Wehner während eines Interviews im Oktober 1976 wiederholt als Herr Lüg an. Der revanchierte sich am Ende mit: "Vielen Dank, Herr Wöhner".

Quelle: Wikipedia. Bildquellen: Spiegel online: "Herbert Wehner: Zuchtmeister und Stratege der Macht (zum 100'en Geburtstag von Wehner).




Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com