Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com

www.rhetorik.ch aktuell: (18. August, 2006)

Zum Plakat der KOSA Initiative



In einem Plakat gegen die KOSA ("Komitees für eine sichere AHV") Initiative wird das Holzfäller Sujet von Ferdinand Hodler gebraucht. Der Holzfäller wird zu einem Kahlschläger. Das Originalbild von Hodler.


Die KOSA ("Nationalbankgewinne für die AHV") Initiative hat zum Ziel, die Gewinnausschüttung an die Kantone auf maximal 1 Milliarde Franken zu beschränken. Der Rest soll vollumfänglich dem Ausgleichsfonds der AHV (Alters- und Hinterlassenenversicherung) zugewiesen werden.
In einem "Radio 24" Beitrag gings ums eine Anzeige gegen die KOSA Initiative, über die in der Schweiz am 24. September abgestimmt wird. Ist in diesem Fall die Wortaussage mit der Bildaussage synchron? Das positive Bild Hodlers mit dem Holzfäller wurde im Plakat ins negative gedreht: der Holzfäller wird zum Kahlschläger. Der "Walddoktor" wird zum "Baummörder". Trotzdem meinen wir, dass das Werbebild von den meisten Leuten verstanden wird.

Bilder beeinflussen, doch müssen Bild- und Wortaussagen übereinstimmen: Ein Wort das kein Bild auslöst, bewirkt nichts. Ein Bild, das nicht die richtige Assoziation auslöst, bewirkt wenig. Es kann sogar kontraproduktiv sein und die gegenteilige Wirkung zur Folge haben.

"Radio 24" Beitrag vom 14. August 2006.


Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com