Rhetorik.ch

Knill+Knill Kommunikationsberatung

Knill.com

www.rhetorik.ch aktuell: (7. Juni, 2006)

VideoPodcast der Medienkanzlerin

Angela Merkel - eine Medienkanzlerin? Merkel Aktuellbeiträge





"Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
jetzt geht es los - der Anstoss zur Fussball-Weltmeisterschaft steht unmittelbar bevor. Millionen haben auf diesen Augenblick gewartet - nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen Welt.
Vor dem Eröffnungsspiel gegen Costa Rica bin ich noch einmal mit Jürgen Klinsmann und unserer Nationalmannschaft zusammengetroffen. Jeder einzelne Spieler ist hochmotiviert und wird - davon bin ich fest überzeugt - sein Bestes geben. Und das sollten auch wir tun. Sie wissen: Die Fans sind der zwölfte Mann auf dem Platz. Wir alle wollen zeigen, dass Deutschland zu Spitzenleistungen fähig ist.
Und das nicht nur in den Fussballstadien. Wir freuen uns auf Gäste aus allen Erdteilen und wollen mit ihnen ein grosses Fest feiern. Friedlich und fröhlich. Und wir wollen ihnen zeigen, was dieses vielfältige Land zu bieten hat. Sportlich und auch kulturell. Ich freue mich sehr darüber, wie gross das Veranstaltungsangebot in den kommenden vier Wochen ist - weit über die offiziellen Ereignisse hinaus. Das zeigt: Deutschland ist ein weltoffenes, ein modernes und ein lebendiges Land.
Heute wende ich mich zum ersten Mal auf einem ganz neuen Weg an Sie: mit einem Video-Podcast. Neue technische Möglichkeiten faszinieren nicht nur junge Menschen. Auch ich habe Freude daran. Und deshalb möchte ich Ihnen ziemlich regelmässig auf diesem Wege erläutern, was die Bundesregierung bewegt - im doppelten Wortsinn: Womit wir uns beschäftigen und was wir tun, um Deutschland voran zu bringen.
Schreiben Sie mir Ihre Meinung per eMail. Mir ist wichtig zu erfahren, was Sie beispielsweise über die Reformen denken, die die Bundesregierung anpackt.
Jetzt freue ich mich erst einmal auf den Anpfiff der Fussballweltmeisterschaft und wünsche uns allen, dass die Weltmeisterschaft in unserem Land für uns alle und für unsere vielen Gäste ein schönes, unvergessliches Erlebnis wird!"
Angela Merkel informiert von nun an regelmässig mit einem eigenem Video-Podcast. Ob die Bundeskanzlerin vom letzten Amerika-Besuch die Idee mitgebracht hat wie amerikanischen Politiker - ein Mal in der Woche in die Ipods des Volkes zu sprechen.

Die Bundeskanzlerin hat schon mit einem ersten Video-Podcast oder Vlog (von Video Blog) gestartet. Darin will sie Politik anschaulich machen und erklären. Auf ihrer Webseite kann man sich jeweils die neueste Folge von "Angela Merkel - die Kanzlerin direkt" herunterladen und ansehen. Wenn man sich auf den Itunes-kompatiblen Podcast abonniert, wird der Computer regelmässig diesen Podcast herunterladen und auf den Ipod übertragen, sodass die Sendung auch unterwegs angeschaut werden kann. Laut Pressemitteilung ist Merkel eine der Ersten unter ihren Amtskolleginnen und Amtskollegen, die diese Technik nutzt. Unter Blogern sind Podcasts schon seit Jahren in Mode.

Auch ausländische Politiker haben Podcasts und Video-Podcasts als zusätzliches Mittel entdeckt, um die Nähe zum Volk zu wahren. So hat Arnold Schwarzenegger, der Governor of California seit längerem ein Media Center, in dem er wöchentlich über die Politik informiert.




Nachtag vom 16. Juni, 2006: Kosten des Podcasts: Wie Heise Meldung soll ein Video-Podcast von Merkel 6500 Euro kosten.


Rhetorik.ch 1998-2011 © K-K Kommunikationsberatung Knill.com